Katar
Skyline von Doha in Katar

Katar Shopping

Katar ist laut Forbes 2012 das reichste Land der Welt und daher ist es nicht überraschend, dass es seine Besucher mit einer großen Anzahl an Einkaufsmöglichkeiten verwöhnt. Die Bandbreite der Möglichkeiten schwankt hierbei zwischen traditionellen, verwinkelten und urtümlichen Basaren (Souqs) und riesigen glitzernden Shopping- und Entertainment Malls. Es gibt in Doha wahrscheinlich nichts, was man nicht kaufen kann.
 
Wüste rund um Katar
 
Wenn man es nicht eilig hat und das Land auf sich wirken lassen möchte, empfiehlt es sich, mit einem Spaziergang durch einen der zahlreichen Souqs zu beginnen.
 
Shopping in Katar
 

Souq Waqif

Der Souq Waqif, entführt seine Besucher mit unterschiedlichsten Gerüchen und einem schier unendlichen Labyrinth an steingefliesten Gängen in eine Welt von 1001 Nacht. Im Souq befinden sich unzählige kleine Spezialitäten Restaurants, Boutique Hotels, sogar Kamel- und Pferdeställe. Es werden Gewürze, Güter des täglichen Bedarfs, aber auch Souvenirs und Handwerksarbeiten angeboten.

Weitere Souqs sind der Souq Asiery, in dem man besonders günstige Kleidung findet, der Souq al Dira, in dem Accessoires, Schuhe, Arabische Parfüms und etwas höherpreisige Kleidung angeboten wird. Der Omani Souq ist die richtige Adresse für Pflanzen, Keramik, Nüsse und Parfüms und Schmuckliebhaber sollten ihr Glück im Gold Souq versuchen.

Neben den Souqs und unzähligen einzeln stehenden Boutiquen, wartet Doha noch mit einer großen Anzahl an Shopping Malls auf:

Das City Center ist eine der größten Malls im mittleren Osten und die größte Mall in Katar. In den mehr als 370 Shops werden sowohl internationale als auch arabische Marken angeboten, wie zum Beispiel Monsoon, Foot Locker, Addidas, Mango etc.

Im Food Bereich sind unter anderem Mc Donalds und Burger King vertreten. Das Center liegt relativ zentral in Doha und verfügt über eine Shopping Fläche von rund 120.000m². Darüber hinaus gibt es ein Kino, weitere Vergnügungseinrichtungen und eine ausreichende Anzahl an Parkplätzen, die allerdings nicht gratis sind.

 

Das Landmark ist die älteste Mall in Katar und wurde seit ihrer Eröffnung schon mehrmals vergrößert. Auf rund 58.000 m² finden sich verteilt auf zwei Geschoßen ca 74 Shops. Darunter sind internationale Marken wie H &M, Zara, Marks & Spencer etc und ein großer Carrefour Supermarkt. Es gibt einen großen Food Court. Die Mall ist im Stil eines Katarischen Schlosses gehalten und bietet ihren jungen Besuchern eine große Zirkus Spielewelt. Auch ein Cineplex Kino ist vorhanden.

Ein besonderes Service bietet das Royal Plaza an. Personen, die auf besondere Hilfsmittel angewiesen sind (zum Beispiel einen Rollstuhl), können ein spezielles „Royal Concierge Service“ in Anspruch nehmen, um die rund 150 Geschäfte der Mall zu besuchen. Neben dem fast schon obligatorischen Kino gibt es noch eine große Unterwasser-Themenwelt für die Kinder.

Die wohl interessanteste Kulisse bietet das Villagio seinen Besuchern. Komplett im Stil einer venezianischen Stadt gehalten, können die Besucher in einer Gondel an den Geschäften der Mall vorbeiziehen und sich einen ersten Eindruck verschaffen. Zusätzlich zu der exklusiven venezianischen Kanalanlage gibt es ein Cineplex Kino, einen venezianischen Themenpark und einen Eislaufplatz mit olympischen Ausmaßen. Natürlich gibt es in der Mall neben diesen Entertainment Möglichkeiten auch eine große Anzahl an attraktiven Shops mit nationalen und internationalen Marken.

Zu den kleineren, aber exklusiveren Malls zählen:

Lagoona Mall

In der Lagoona Mall findet man elegante, hochpreisige Mode-Marken, internationale Restaurants, einen Apple Store, Bang & Olufsen, Pandora und vieles mehr.

The Gate Mall

Wer hochwertige Brands und Designermode sucht, ist hier richtig.

Centrepoint (Al Asmakh Mall)

Das Centrepoint ist spezialisiert auf Mode, bietet aber kaum Restaurantmöglichkeiten.

Weitere erwähnenswerte Malls sind die Ezdan Mall, Parco Mall, Wathnan Mall, Emporium, Safari Mall und The Pearl.

Wer plant, sich in Katar niederzulassen, wird sich vielleicht freuen, dass es auch hier schon Ikea gibt.