Katar
Skyline von Doha in Katar

Katar Essen und Trinken

Katar zählt geografisch zur Arabischen Halbinsel und wird vom Persischen Golf umspült. Die Einflüsse der Kochkünste in Katar sind zahlreich und vielfältig und dem arabischen Raum geschuldet. So besticht die arabische Küche durch die Fülle an Gewürzen wie beispielsweise Kardamon, Koriander, gerösteter Sesam oder Kurkuma. Viele Gerichte werden allerdings mit Gewürzmischungen zubereitet, deren Zutatenliste über Generationen weitergereicht werden.
 
Wüste rund um Katar
 
Es gibt allerdings einige Lebensmittel, die gänzlich aus der Küche Katars herausgehalten werden und dazu zählen: Schweinefleisch und Milchprodukte. Durch die religiösen islamischen Aspekte ist es gläubigen Muslime strikt untersagt, Schweinefleisch zu verzehren. Lammfleisch ist daher ein guter Fleischlieferant und sehr beliebt in der Küche Katars, in Deutschland findet man Lammfleisch beispielsweise in den Kebabs.
 
Arabische Küche wird auch in Ajman serviert und dort brauchen sich Urlauber aus Katar nicht umstellen da es das gleiche gibt.
 
Doha in Katar
 

Da viele Menschen im arabischen Raum laktoseintolerant sind, wird weitgehend auf Milchprodukte verzichtet, jedoch durch Ayran – einem Joghurterzeugnis - und Ghee, einem butterähnlichen Produkt ersetzt und zum Kochen verwendet. Bei einer Mahlzeit darf das Fladenbrot nicht fehlen, welches aus Mehl, Salz und Wasser hergestellt und meist in Lehmöfen gebacken wird. In den Zeiten des Ramadan sollten auch Besucher des Landes Katar vertraut sein mit den religiösen Regeln und sich daran halten, beispielsweise tagsüber auf Essen, Trinken und Rauchen im öffentlichen Raum zu verzichten. Gegessen wird mit der rechten Hand, mit dieser werden auch Speisen am Tisch gereicht.

Vorspeisen in Katar

Zahlreiche Vorspeisen, Mezze, in Katar werden kalt serviert und meist mit dem Fladenbrot gegessen. Lukullischer Höhepunkt und eine besondere Spezialität sind Humus, eine köstliche Paste aus Kichererbsen, Zitrone und Sesam und Mutabbal, ein gebratenes Auberginenmus welches mit Knoblauch und Zitrone verfeinert wird.

Samousa, gefüllte Teigtaschen gehören ebenso zu den Vorspeisen wie Falafel, gebratene Kichererbsenbällchen. Selbstverständlich sind auch Salate wie beispielsweise Tabouleh, ein Petersiliensalat mit fein gehackten Tomaten oder gefüllte Weinblätter auf der Speisekarte vertreten.

Hauptgerichte in Katar

Zu den Hauptgerichten zählen sicherlich die zahlreichen Varianten an Lammfleischzubereitungen wie beispielsweise Khouzi, welcher ein köstlich zubereiteter Lammbraten ist, der mit Hühnerfleisch, Eiern und Reis gefüllt wird. Shish tahouk ist ein mariniertes Hühnerfleisch am Spieß, welches zu einer Jogurtsoße gereicht wird. Als Beilagen dienen meist verschiedene Gemüsesorten, die beispielsweise gegrillt oder gedünstet zum Hauptgereicht gereicht werden.

Selbstverständlich ist die äußerst günstige Lage zum Meer nicht zu verachten, wenn es Fisch als Hauptgericht gereicht wird. Dieser wird meist gebraten oder aber gleich am Spieß auf den Grill gelegt und als ganzes serviert. An besonderen Festtagen wird Ouzi, ein ganzes Lamm – gefüllt mit Nüssen, getrockneten Früchten und Reis- am Spieß über dem Feuer gegrillt und mit Salat und Gemüse serviert. Eine weitere Spezialität ist Kabouli, ein Reisgericht mit Rosinen und Pinienkernen, das mit Fleisch oder Fisch serviert wird.

 
Gut essen kann man auch in Neuseeland und das ist sicherlich einmal etwas anderes was man in Katar in den Restaurants bekommt.
 

Nachspeisen in Katar

Köstliche, kulinarische Kleinigkeiten sind der absolute Höhepunkt und Abschluss eines Essens. Oftmals gibt es einen Pudding, welcher mit Pistazien und Rosenwasser verfeinert wird. Baklawa, ein wundervolles aber recht klebriges Gebäck, wird mit reichlich Honig übergossen und verzehrt. Ebenso recht süß aber durchaus delikat ist Halwa, ein Dessert aus Butter, karamellisiertem Zucker, Nüssen und Eiern. Ungewöhnlich, aber auch dennoch an manchen Orten zu finden ist Milchreis mit Mandeln und Rosinen. Köstlich und erfrischend sind sicherlich auch die zahlreichen frischen Früchte die es in Katar gibt wie beispielsweise Datteln.

Getränke in Katar

Katar ist ein muslimisches Land und daher wird Alkohol nur in Restaurants mit speziellen Lizenzen ausgeschenkt. Neben dem Schwarzen Tee, der in kleinen Teegläsern ausgeschenkt und mit viel Zucker getrunken wird, gibt es eine Fülle an wundervollen und köstlichen Erfrischungen wie beispielsweise einem Zitrone-Minz-Getränk hergestellt aus Orangenblütenwasser, frischer Minze und Zitronensaft. Selbstverständlich gibt es auch Teesorten wie beispielsweise Gewürztees, Datteltee oder aber auch Früchtetees aus verschiedenen getrockneten Früchten wie Äpfeln, Orangenschalen oder aber auch Zitronengras. Zum Essen werden auch gerne Wasser oder Softdrinks gereicht.