Katar
Skyline von Doha in Katar

Flughafen Katar

Katar gehört zu den der arabischen Emirate und liegt an der Ostküste der arabischen Halbinsel am persischen Golf. Südlich davon befindet sich Saudi-Arabien, nordwestlich davon liegt Bahrain. Katar besteht seit 2004 aus sieben Gemeinden, die sich auf arabisch „baladiyya“ nennen. Eines dieser Gemeinden ist Doha, der Bezirk, in dem sich auch der internationale Verkehrsflughafen Katars befindet.
 
Wüste rund um Katar
 
Allgemein verfügt Katar über eine sehr gut ausgebaute Infrastruktur, was kein Wunder ist, gilt Katar doch als reichstes Land der Erde. Daher besitzt das flächenmäßig kleine Emirat etwa 1300 km modernes Straßennetz, mehrere Häfen und eben den internationalen Flughafen in Doha.
 
Von Katar bietet es sich auch an die City Dubai zu besuchen die in gut einer Stunde von dort erreichbar ist mit Qatar Airways.
 
Doha International Airport
 
Kein Touristenziel – dennoch wichtig

Der Flughafen ist Heimat der Qatar Airways. Obwohl Qatar kein beliebtes und populäres Touristenziel ist, wird der Airport täglich mehrmals von verschiedenen großen Städten Europas, unter anderem auch München, Berlin und Frankfurt am Main, angeflogen. Durch den Reichtum und dadurch eine nicht unbedeutende Rolle in der Wirtschaft gibt es neben dem Tourismus genügend andere Gründe, nach Katar zu fliegen.

Eine Erweiterung des Flughafens ist in Planung

Da der Flughafen bereits an die Grenzen seiner Kapazität gestoßen ist, wird er seit dem Jahr 2006 erweitert. Einige Kilometer östlich vom heutigen Flughafen gelegen wird am New Doha International Airport gebaut, der auch zwei Landebahnen besitzen soll, die für den Airbus A380 geeignet sind. Der neue Flughafen sollte 2014 in Betrieb gehen, verzögert sich leider aber noch. Wenn er jedoch eröffnet ist, sollen noch mehr internationale Flüge zwischen Katar und dem Rest der Welt angeboten werden.

Momentan wird der Flughafen in Doha von dreiundzwanzig verschiedenen, internationalen Airlines angeflogen und dient neben der Personenbeförderung auch für Fracht und Charterflüge genutzt.

Exklusiver Aufenthalt im reichsten Land der Welt

Standesgemäß für das reichste Land der Welt verfügt der Flughafen in Katar über alle Annehmlichkeiten, die man sich von einem Flughafen wünscht. Dazu gehören grundlegende Dinge wie beispielsweise Geld wechseln oder auch Geld vom Geldautomaten abzuheben. Gleich fünf verschiedene Banken, die Qatar National Bank, die Qatar International Bank, die Commercial Bank, die Masraf Al Rayan Bank und die Al Khaliji Bank haben Automaten im Flughafenbereich aufgestellt.

Preisgekrönter Duty Free Bereich

Natürlich gibt es auch einen wunderbaren Duty Free Bereich mit allen Dingen, die man sich erträumen kann. Neben Gewinnspielen, bei denen man Luxuslimousinen oder große Geldbeträge gewinnen kann, kann man auf über 2500 Quadratmeter Shoppen, bis das Konto hoffnungslos überzogen ist.

Wer sich das nicht vorstellen kann: Im Jahr 2010 haben die Duty Free Geschäfte des Flughafens zwei Preise gewonnen, nämlich den ‘DFNI Travel Retailer of the Year’ und ‘Middle East Travel Retailer of the Year.

Wenn der New Doha International Airport eröffnet wird, sollen die Einkaufsmöglichkeiten noch einmal erheblich erweitert werden und die Verkaufsfläche wird auf ungefähr 25.000 Quadratmeter erweitert.

 
Selbstverständlich kann man von Katar aus per Direktflug nach New York fliegen wo der Flug allerdings sehr lange dauert.
 

Kein Wunsch bleibt offen

Auch am Flughafen selbst wird Exklusivität groß geschrieben. Verschiedene Lounges bieten den Reisenden Zeit und Raum für Entspannung und Ruhe. Gleichzeitig kann man dank freiem WLAN Zugang, Konferenzräumen und dem Business Center mit frei verfügbaren PCs auch der Arbeit nachgehen oder sich bei Essen, Getränken oder in den Waschräumen bzw. den Duschmöglichkeiten stärken bzw. für den nächsten Termin bereit machen.

Für besondere Gäste gibt es natürlich auch besonderen Service: Zum einen bietet Qatar e-Gates, was für alle Inhaber von e-Gate-Passkarten schnellere Abwicklung aller Förmlichkeiten bedeutet. Zwar sind generell nur Einwohner und Staatsbürger von Qatar zum Besitz dieses Passes berechtigt, allerdings können Auswärtige diese auch erwerben, was sich gerade bei häufigem Aufenthalt lohnt.

Zusätzlich gibt es noch weitere VIP-Servivepakete, die man am Flughafen in Anspruch nehmen kann – alles eine Frage des Geldes, versteht sich. Auch Kinderbetreuung und Unterhaltung für die Kleinen gibt es, so dass kaum ein Wunsch offen bleibt. Der Flughafen in Katar ist daher auf jeden Fall einen Besuch wert.